Warum BarCamps das Lernen & Arbeiten revolutionieren. #SozialCamp

Ein BarCamp macht sichtbar, was im Netz passiert. An zwei Tagen verknüpfen sich Menschen zu bestimmten Themen und Interessen, twittern und bloggen darüber, verwenden Stichwörter namens #hashtags und vernetzen sich hierarchie- und organisationsunabhängig miteinander, um in einem bestimmten Themenfeld neue Entwicklungen zu diskutieren, zu bewerten und weiter zu entwickeln. Als ich mir den Sessionplan ansah,„Warum BarCamps das Lernen & Arbeiten revolutionieren. #SozialCamp“ weiterlesen

Hat Snapchat das Potential, die neue Sesamstrasse zu sein?

Das ist ja mal eine ganz besonders „fromme” Osterlektüre, die ich mir da ausgesucht habe.

Vor mir liegt das Buch „Silicon Valley” von Christoph Keese. Als ich den Titel las, dachte ich, oh weia, wie will das Buch jemals diesem Titel gerecht werden.

Und es tut es doch. Das kann ich jetzt nach der Hälfte der Lektüre schon sagen.

Kurznotiz: Kongress Bildung 4.0 in NRW.

Am 11.3.2016 fand der erste Kongress zum Thema Bildung 4.0 in NRW statt. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft war das Thema so wichtig, dass sie ihr halbes Kabinett mitbrachte. Hier geht es zur Programmübersicht. Einen ersten Eindruck bietet eine Zusammenfassung meiner Tweets in einer Slideshow in Storify. Speziell zu dem Thema frühkindliche Bildungviernull, ein Thema, das häufig kontrovers„Kurznotiz: Kongress Bildung 4.0 in NRW.“ weiterlesen

Die Zeit ist reif: Gründen wir doch einfach ein #lab!

Im Rahmen einer Blogparade der Bertelsmannstiftung habe ich letztes Jahr über das Thema „Von der Sesamstraße zur EdTech“ gebloggt und dabei die alte Lernpyramide, die aktives und passives Lernen auf verschiedenen Stufen hintereinander schaltet, in Frage gestellt. Weil Social Media den Lernenden völlig neue Zugänge zu Wissen und Wissenschaft in der gleichzeitigen Verarbeitung und des„Die Zeit ist reif: Gründen wir doch einfach ein #lab!“ weiterlesen