Wie das Bundesteilhabegesetz und der digitale Wandel die soziale Arbeit gerade auf den Kopf stellen.

Sowohl durch das Bundesteilhabegesetz als auch den digitalen Wandel erlebt die soziale Arbeit aktuell einen Paradigmenwechsel, der ihre Organisationsstrukturen, -prozesse und -kulturen auf den Kopf stellt. Wie kann die Veränderung gelingen und was wird Wohlfahrt zukünftig ausmachen, sind Fragen, denen sich dieser Beitrag widmet.

„Dachdecker wollte ich eh nicht werden.“

Normalerweise sitze ich mit Blei- und Buntstiften ausgerüstet über Büchern und so ähnlich war es auch als ich mir Raul Krauthausens biographische Lektüre vornahm. Sie ist Teil meiner Bücherliste 2015. Ich steckte das Buch in meine Tasche als ich mich vom Büro auf den Heimweg machte und holte es heraus, nachdem ich in der S-Bahn„„Dachdecker wollte ich eh nicht werden.““ weiterlesen

Zukunftsdialog – Inklusives Heranwachsen im Lebensraum.

Ich erinnere mich noch an meine erste Zukunftswerkstatt in den neunziger Jahren. Ach, war ich stolz, dabei sein zu dürfen. Wir haben Zettel an endlose Wäscheleinen gehangen. Wandpapierzeitungen gebastelt. Und uns in Gruppenräumen die Haare gerauft, über all das, was uns die Zukunft bringen wird und wie wir damit umgehen.  Heutzutage gibt es ein neues„Zukunftsdialog – Inklusives Heranwachsen im Lebensraum.“ weiterlesen

Gleichgestellt.

Partizipation. Beteiligung. Das Wort ist in aller Munde. Auch beim Zukunftsdialog des DCV war es Thema. Wie beteiligen wir Betroffene? Schon in unserem Projekt Ensi haben wir uns darüber den Kopf zermartert. Wer oder was ist eigentlich ein Betroffener, eine Betroffene? Jede/r hat ein anderes Bild im Kopf. In der Wohnungslosenarbeit ist es ein Obdachloser.„Gleichgestellt.“ weiterlesen

Bücherliste 2015

Mir wurde ganz schwindelig, als ich Einfachbewussts Leseliste 2014 sah und ich weiß, dass ich trotz der tollen Lesetipps da nie heran reichen werde, aber ich habe mir fünf Bücher vorgenommen, die mir wichtig scheinen: The Circle von Dave Eggers Huxleys Schöne neue Welt reloaded: Die 24-jährige Mae Holland ist überglücklich. Sie hat einen Job„Bücherliste 2015“ weiterlesen