Warum ich Initiativen wie Maria 2.0 so wichtig finde.

Die katholische Kirche steht Kopf. Und auch zurecht. Denn die Ergebnisse der sogenannten MHG-Studie sind frappierend. Das Leid der Betroffenen, die Opfer von Missbrauch wurden, ist so ungeheuerlich schwer zu begreifen und zu ertragen. Und es ist auch schwer zu verstehen, dass das System selbst dieses Leid verursacht und gefördert hat. Die Studie beschreibt, dass„Warum ich Initiativen wie Maria 2.0 so wichtig finde.“ weiterlesen

Frauen stören, wenn sie nicht lieb sind. #Weltfrauentag

„Kommt der Vorschlag, dass wir eine männliche und weibliche Doppelspitze brauchen, dann machen wir das vielleicht … bei meinem Nachfolger“ war von Christian Lindner auf einem FDP Parteitag zu hören. Ein Ausspruch, der tatsächlich Saalgelächter bringt. Warum nur? Gerade bei einer Partei, die einen echten Frauenmangel hat, nicht nachvollziehbar. Und auch sonst nicht. Das Beispiel„Frauen stören, wenn sie nicht lieb sind. #Weltfrauentag“ weiterlesen

Frauenquote?! Ja, vielleicht. Aber bitte auch die Haltung ändern!

Frauenquote, ja oder nein? Ich habe einfach keine abgeschlossene Meinung zu diesem Thema. Ursprünglich wollte ich mich mit der ganzen Thematik einfach gar nicht befassen, aber irgendwie holt es mich immer wieder ein. Warum? Wohl, weil das Thema einfach dran ist. Neulich las ich im Blog von Modepraline eine starke Gegenposition. Ist das Mainstream? Es ist„Frauenquote?! Ja, vielleicht. Aber bitte auch die Haltung ändern!“ weiterlesen

Gleichgestellt.

Partizipation. Beteiligung. Das Wort ist in aller Munde. Auch beim Zukunftsdialog des DCV war es Thema. Wie beteiligen wir Betroffene? Schon in unserem Projekt Ensi haben wir uns darüber den Kopf zermartert. Wer oder was ist eigentlich ein Betroffener, eine Betroffene? Jede/r hat ein anderes Bild im Kopf. In der Wohnungslosenarbeit ist es ein Obdachloser.„Gleichgestellt.“ weiterlesen

Female Leadership in Social Service Organisations

Europäisches Programm: Grundtvig Lernpartnerschaft Female Leadership in Social Service Organisations – heißt das europäische Caritas-Netzwerk, das im Rahmen einer GRUNDTVIG-Lernpartnerschaft im Dezember 2009 in München gegründet wurde. Im Rahmen des FLISSO-Netzwerkes sollten die Rahmenbedingungen erforscht werden, die Führungsaufgaben von Frauen in sozialen Dienstleitungsorganisationen europaweit attraktiver machen, um so einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit dieser Nichtregierungsorganisationen in„Female Leadership in Social Service Organisations“ weiterlesen